Ferrari Testarossa


Achtung: Das Auto befindet sich derzeit nicht im Museum. Von 16-21 Oktober 2018 können Sie das Auto sehen in unserem Messestand auf die Classic Expo in Salzburg.

Kenmerken

Marke
Ferrari
Model
Testarossa
Karosserie
Coupé

Gelesen Zahlerstand
47946 Kilometer
Zustand
Pristine
Referenz
0000474
Farbe
Gelb
Farbe Interieur
Schwarz
Fahrerseite
Links
Motorisierung
4942 cc

Übertragung
Handschaltet
Leistung
390 PS
Brennstoff
Benzin


Spezifischen

Diese besondere Giallo Fly Ferrari Testarossa wurde in 1991 neu geliefert in Italien. Diese Testarossa ist in einem sehr schönen und ursprünglichen Zustand, hat noch keine 48.000 km gefahren und fährt wahnsinnig gut. Auch die Inneneinrichtung ist sehr schön und das Instrumentenbrett hat noch immer kräftige Farbe. Das Auto wird geliefert mit der kompletten Wartungsgeschichte und Toolkit. In August 2018 ist der Ferrari ausführlich gewartet und ist unter anderem die der Nockenwellekette ersetzt.

Diese gelbe Testarossa ist perfekt für eine Sammlung oder eine großartige Start von einer. Ein Ferrari der man nicht öfter sieht!


Algemein

Der Ferrari Testarossa war der Nachfolger des Berlinetta Boxer und präsentiert 1984. Der Name des 12-Zylinder-Sportwagen war abgeleitet von den Ferrari Testa Rossa Rennwagen die Ende 50er Jahre erfolgreich war auf den Rennstrecken. Testa Rossa (italienisch für roten Kopf) verweist auch auf der roten Ventildeckel. Das Auto, fast selbstverständlich ein Design von Pininfarina, war mehr oder weniger mit dem US-Markt mit seinem strengerer Umweltregulierung, im Gedanken entwickelt. Der Ferrari war breiter als sein Vorgänger, so dass mehr Platz für Fahrer und Beifahrer und Gepäck (an Vorderseite) entstand. Trotz des ansehnlichen Preises war der Testarossa einer der meistverkauften Ferrari-Modelle. Von den 7500 verkauften Exemplaren wurde die Hälfte in den USA exportiert. Teilweise wegen der sehr beliebten TV-Serie "Miami Vice" war der Testarossa eine der Ikonen der 80er Jahre.

Ein markantes Designelement der Ferrari Testarossa, waren die Luftschlitze in den Türen mit den charakteristischen horizontalen Lamellen. Letztere entstanden um die regulatorischen Anforderungen in einigen Ländern, die große Öffnungen in Autos nicht erlaubte, zu erfüllen. Die einströmende Luft kühlte der Motor und verließ den Wagen durch die Lüftungsöffnungen auf der Motorhaube (am Heck). Der resultierende zusätzlichen Druck auf die Hinterachse bedeutete dass der Testarossa keine Spoiler brauchte für eine gute Handhabung, im Gegensatz zu der Lamborghini Countach. Später wurde die Lüftungsschlitze mit Lamellen auch in verschiedenen Sportwagen von anderen Marken verwendet.

Der 12-Zylinder, 4.9-Liter-Mittelmotor des Testarossa war gut für etwa 390 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 290 km / h. Das Fünfgang-getriebe war handgeschaltet. Der Testarossa hat während seiner Herstellungszeit bis 1996 zwei Updates unterzogen: in 1991 entstand die 512 TR (428 PS) und im Jahr 1994 die F512M (446 PS). Nachfolger des Testarossa war der Ferrari 550 Maranello Coupé mit einen Frontmotor.




Diese Seite teilen

Diese Seite teilen

Senden Sie diese Seite zu einem Partner oder Freund:
Oder Kopie

Das Ferrari Testarossa

Nur 48.000 Km Dokumentiert - Top Farbe Giallo Fly - Scheckheftgepflegt.


€ 129.900

Renald van Dijke

Ihr Classic Park Ansprechpartner
+31 (0)411 60 50 00

Beleben Sie es selbst

Möchten Sie selbst einen genauen Blick auf diese Ferrari Testarossa haben? Bitte kaufen Sie Ihre Eintrittskarte und besuchen Sie uns oder füllen Sie Ihre Daten in das Kontaktformular unten ein. Wir werden Sie für einen Termin kontaktieren.

Senden